Informationen zur Fachsupervision

Was ist eine Fachsupervision, wie ist der Ablauf, wie sind die Kosten?

Fachsupervision unterstützt die Physiotherapeuten in der Ausübung ihrer Kompetenzen. Es soll eine Kulter der Reflexionsfähigkeit über das eigene klinische und therapeutische Handeln geschaffen und unterstützt werden. Die Fachsupervision unterstützt den Weg des Physiotherapeuten vom Novizen zum Experten und ist auf seine individuelle Weiterentwicklung und Karriereplanung ausgerichtet. Die Fachsupervision soll ein wichtiger Baustein in der beruflichen Entwicklung der Physiotherapie werden. (Merkblatt für Fachsupervision, Physioswiss)

Das Bild der Fachsupervision in der Physiotherapie hat sich für mich nach dem Kurs zur Fachsupervisorin Physiowiss geändert. Die neuen Ansätze überzeugen mich.
Eine Fachsupervision mit einer Zielvereinbarung ist effizienter, individueller und somit erfolgreicher als die vielen Physios vertraute Variante mit dem Auftrag „schau mal zu und sag mir was Du siehst und denkst“.
Der Feedback-Stil der Fachsupervision wird je nach Wunsch vom direktivem Stil mit mir als Fachexpertin bis zum „indirekten“ Stil mit mir als Coach durchgeführt.

Der Fachsupervision geht ein Telefongespräch voraus, in welchem das Setting, die Zielvereinbarung und der gewünschte Feedbackstil während der Fachsupervision geklärt wird. Dies ist einerseits wichtig, damit Du herausfinden kannst ob ich die richtige Fachsupervisorin für Dich und Deine Fragestellung bin und andererseits für mich um zu entscheiden ob ich fachkompetent für Dein Ziel bin.

Die Kosten der Fachsupervison sind gemäss Physioswiss 140.- pro Stunde, der Weg wird über die Fahrspesen und mit 70.- pro Stunde verrechnet. Der Aufwand für das vorangehende Telefongespräch wird nicht verrechnet. Diesem Stundenlohn gingen lange Diskussionen voraus. Wenn man bedenkt, dass wir als Physio im Privatzahlerbereich oft 120.- pro Stunden verlangen, möchte ich bei der Fachsupervision nicht tiefer gehen.

Du erhältst eine Bestätigung. Bei einer Fachsupervision mit Reflexionsbericht erhältst Du 15 Physioswiss-Punkte und ohne Bericht 4 Punkte.

Meine Fachkompetenzen
Bereich Kiefer, HWS, Kopf, Gesicht, Augen

zeritfizierte Crafta-Therapeutin
Kieferbeschwerden
Nackenbeschwerden
Kopf-und Gesichtsbeschwerden
Ohrbeschwerden, Tinnitus
Schluckbeschwerden
Neurodynamische und peripher neurologische Komponenten der Hirnnerven und Halsplexen
Funktionelle Zusammenhänge mit den Augen (Informationen unter „Funktionelle Augentherapie – Visualtraining“ oder Weiterbildung „Einblick in die Funktionaloptometrie und deren Potenzial bei komplexen Kopf- und Nackenpatienten“)

Bereich Wirbelsäule

MAS muskuloskelttale Physiotherapie mit Schwerpunkt manueller Therapie
Manuelle Therapie OMTsvomp®, Maitland 2a
Praxistätigkeit an einem Wirbelsäulenzentrum
Bewegungskontrolldysfunktionen
Schwerpunkt Wirbelsäule mit Einbezug aller umliegenden Strukturen

Bereich chronischer Schmerz

Erfahrung mit chronischen Schmerzpatienten u.a. Rheumatologie USZ
Gesundheitscoach emota®
Explain Pain
Patient Education
Individuelles Patientencoaching
Explain Tinnitus, Explain Tinnitus
Einbezug von beitragenden psychischen Faktoren zum Problem
Kommunikation mit dem Patienten und im medizinischen Umfeld

Gesundheitscoaching

Persönliche Herausforderung im Job, persönliche Ziele
Ich führe Gesundheitscoachings durch. Zum Erlernen der spezifischen Techniken informieren Dich bei Gesundheitscoach emota®.

t_f_2_steinmaennchen_an-der_sense

Immer ein Steinchen mehr…

Gerne unterstütze ich Dich beim Bau.