Aktuelle Corona-Richtlinien

Aktuelles Merkblatt

Schutzkonzept

Ab dem 27. April dürfen Physiotherapeuten gemäss Bundesentscheid vom 16. April wieder alle Patienten mit dem entsprechenden Schutzkonzept behandeln. Dies gilt für alle Patienten egal ob mit oder ohne Verordnung und auch für die Risikogruppe.

Bitte lesen Sie folgende Informationen vor dem Praxiseintritt aufmerksam durch. Diese folgen den Richtlinien für Schutzkonzepte von Physioswiss.
Aktualisiert am 26.10.2020

  • Maskenpflicht
  • Bleiben Sie zwingend zu Hause, wenn Sie sich krank fühlen, Fieber haben oder husten (Covid19-Symptome).
  • Kommen Sie erst auf den Termin in die Praxis. Begleitpersonen dürfen aktuell nicht in der Praxis warten.
  • Bitte reinigen Sie sich bei Praxiseintritt die Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel oder mit Seife im Bad.
  • Stärken Sie Ihr Immunsystem um gesund zu bleiben

 Besten Dank für Ihre Mithilfe.
Ich wünsche allen eine virusfreie Zeit und viele gute Momente.

Stefanie Staub

Informationen für neue Patienten

Mein Konzept und meine Therapieangebote 

Geschätzte Patientinnen und Patienten

Als spezialisierte Physiotherapeutin für Beschwerden am Kopf und an der Wirbelsäule sowie für chronische Schmerzen arbeite ich seit 2017 mit dem Konzept der HeadMind-Therapie sowie der BackMind- und PhysioMind-Therapie. Dieses Konzept kombiniert Spezialwissen aus diesen Bereichen (Kopf, Rücken, chronischer Schmerz) und Ansätzen aus der Verhaltenspsychologie und dem Gesundheitscoaching.  Bei der HeadMind-Therapie werden die Augen bzw. die Fähigkeiten der visuelle Wahrnehmung als möglicher beitragender Faktor in die Analyse und Behandlung integriert. Der Einbezug dieser erweiterten Therapieansätze begünstigt einen längerfristigen Erfolg.

Lesen Sie dazu mehr auf der Webseite unter Therapien.

Physiotherapie ist die Grundlage der HeadMind-, BackMind– und PhysioMind-Therapie. Bei einer gültiger Physiotherapieverordnung reduzieren sich die Kosten pro Sitzung um den Beitrag der Krankenkasse (CHF ca. 50.-).  Die direkte Behandlungszeit beträgt 40 Minuten – ausser bei der ersten Sitzung 50 Minuten oder bei anderen Abmachungen. So haben wir genügend Zeit für passive und aktive Therapieansätze und Ihr Anreise-Therapiezeit-Verhältnis verbessert sich zudem. Sie bezahlen bei einer Behandlungszeit von 40 Minuten ca. 50.- selber. Der Erstbefund dauert 50 Minuten, bei dem Sie 70.- selber bezahlen.

Ihre Vorteile sind

  • Individuelle Therapie mit Analyse der verschiedenen Faktoren, die zum Problem führen und dieses unterhalten
  • Spezialisierte Therapeutin mit vielen Zusatzausbildungen für diese Beschwerden im Bereich Physiotherapie, Spezialwissen ausserhalb der Physiotherapie sowie Gesundheitscoaching. Eine stetige Weiterbildung ist für mich selbstverständlich.
  • Unterstützung bei der Umsetzung der aktiven Therapie, damit diese in Ihrem Alltag integrierbar ist
  • Längere Therapieeinheiten

Physiotherapie (nach Tarif 7301) alleine biete ich nur noch in seltenen Fällen an mit einer Behandlungszeit von 20 Minuten.

Bitte informieren Sie sich vor dem Therapieantritt auf der Homepage über meine Angebote. In der Preisliste und den dort nachlesbaren AGB sind die Therapie- Bedingungen genauer erläutert.

Haben Sie Fragen zu meinen Angeboten? Kontaktieren Sie mich oder informieren Sie sich auf der Homepage.

Stefanie Staub

l_2_weginpatagonien
Ich freue mich auf neue Wege!

Kieferverspannungen selber lösen

Sie können Ihr Wohlbefinden durch verschiedenen Wege wieder selber herstellen. Beschwerden sind bildlich gesprochen ein „überlaufendes Fass“. Meistens führen verschiedene Wasserhahnen dazu, dass ein Fass überläuft oder ein Fass verändert seine Grösse, so dass es weniger Platz hat. Somit haben Sie glücklicherweise auch verschiedenen Ansätze damit Ihr Fass nicht mehr überläuft bzw. Sie wieder beschwerdefrei werden.

Vorhandene Verspannungen lösen

A: Sie können die überlastete Muskulatur selber massieren. Diese sind möglicherweise durch Übergebrauch der Kiefermuskulatur bei Parafunktionen wie z.B.  beim Pressen, Zähneknirschen, Fingernägel kauen, Zunge pressen etc.  verspannt. Auf dem Bild finden Sie eine Anleitung zur Massage des Kiefermuskels hinter der Backe und im Schläfenbereich.

B: Probieren Sie aus ob eine der folgenden Möglichkeiten für Sie ein Entspannungsgefühl aufkommen lässt.

  • Entspannt ausblasen mit vollen Backen (vielleicht sehen Sie dabei ein Pferd vor sich)
  • schnell und klein den Unterkiefer links & rechts bewegen
  • Legen Sie das Kinn auf Ihre Hand ab ohne den Kopf dabei aufzustützen. Fühlen Sie wie Sie das Gewicht des Unterkiefers Ihrer Hand abgeben.
  • Stellen Sie sich mental vor, wie Ihr Kiefer wie in einer Hängematte loslässt.

C: Allgemeine Entspannung via Atmung. Machen Sie bekannte Atemtechniken z.B. aus dem Yoga oder hören Sie diese vagale Atemtechnik mit Betonung der Ausatmung.  Diese Audiodatei ist für Älva-Outdoorcoaching gesprochen und deswegen in der Du-Form.

Ursachen die zur Überbelastung führen reduzieren

Gründe die zu Parafunktionen führen sind aktuell viele vorhanden beispielsweise Unsicherheit & Angst vor Covid-19, finanzielle Ängste, Mehrbelastung durch Homeschooling, fehlender Ausgleich durch soziale Kontakte oder Hobbies, mangelnde Bewegung.
Die Reduktion des Knirschens in der Nacht ist anspruchsvoll und eine Verarbeitungsstrategie vieler. Einfacher ist die Reduktion der Parafunktionen tagsüber. Achten Sie sich ob Sie den Kiefer beispielsweise vor dem Computer, bei schwierigen Alltagssituationen oder wenn es gerade dreht im Kopf locker lassen können. Auch die Zunge sollte locker hinter den oberen Schneidezähne liegen ohne zu pressen.  Egal welchen Wasserhahn Sie etwas zu drehen können, vielleicht ist es auch eine entspanntere Kopfhaltung, die dem Kiefer hilft. Ist Ihr Büroarbeitsplatz zu Hause gut eingerichtet? Ist Ihr Kopf auch mit der Gleitsichtbrille in einer neutralen Position? Informieren Sie sich über ergonomische Richtlinien und benützen Sie möglicherweise nur eine Lesebrille vor dem Computer.

Ressourcen stärken – Fass vergrössern

Ein weiterer Ansatz ist das Vergrössern des Fasses durch Aktivierung der eigenen Ressourcen. Aktuell sind viele unserer Ressourcen eingeschränkt. Sie finden in dieser Audiodatei eine Anleitung um bereits vorhandene – vielleicht von früher oder vergessene – Ressourcen wieder zu entdecken. Diese Audiodatei ist für Älva-Outdoorcoaching gesprochen und deswegen in der Du-Form.

Ich wünsche Ihnen gutes Entspannen mit dem Ansatz, der für Sie am Wirkungsvollsten ist.

Liebe Grüsse, Stefanie Staub

KörperZyt – Zyt zu einem guten Körpergefühl

Wie gehts Ihnen in Ihrem Körper? Fühlen Sie sich gesund und wohl in ihm?
Im Frühling bekommt unsere Wohnung beim Frühlingsputz mehr Aufmerksamkeit, so dass wir uns wieder richtig wohl fühlen zu Hause.
Wünschen Sie sich das auch für Ihren Körper?

KörperZyt – Zyt inne zu halten, wo Sie sind und was Sie sich wünschen

In einem ersten Schritt nehmen Sie sich Zeit für den Ist-Zustand, um herauszufinden und zu spüren, welchem Körperzustand SIE sich wünschen. Ich begleite Sie mit Coachingansätzen auf diesem Weg.

In einem nächsten Schritt erkunden Sie einen möglichen Weg zu diesem Wunschzustand. Dabei stehe ich Ihnen mit meiner Erfahrung in Bezug auf Verhaltensänderungen und als Physiotherapeutin jederzeit zur Seite.

Sich KörperZyt zu nehmen, ist in unserem Alltag sehr anspruchsvoll. Nach 1–2 Monaten sehen wir uns wieder, blicken gemeinsam zurück auf das, was Sie auf Ihrem Weg bisher erreicht haben und finden heraus, was für Ihren weiteren Weg hilfreich sein kann.

3 Sitzungen KörperZyt à 50 Minuten für CHF 380

b9_time-for-change_1

Älva – Lust auf Entspannung und ein gemütliches Essen rund ums Feuer im Könizbergwald?

Lust auf etwas Neues, dass sie in Fluss bringt und auf ein gemütliches Zusammensein mit Essen rund ums Feuer?

Älva – Waldzyt findet 1-2 im Monat am Mittwochabend im Könizbergwald statt.

Gwundrig?
Weitere Informationen finden sie auf der  Hompage von Älva – experience nature. Bei Älva – experience nature finden sie eine erfrischende und sich ergänzende Mischung von meinem therapeutischen Wissen sei es im Bereich Entspannung oder Coaching und dem Erleben der Natur sei es im Wald oder am Fluss.