Kieferverspannungen selber lösen

Sie können Ihr Wohlbefinden durch verschiedenen Wege wieder selber herstellen. Beschwerden sind bildlich gesprochen ein „überlaufendes Fass“. Meistens führen verschiedene Wasserhahnen dazu, dass ein Fass überläuft oder ein Fass verändert seine Grösse, so dass es weniger Platz hat. Somit haben Sie glücklicherweise auch verschiedenen Ansätze damit Ihr Fass nicht mehr überläuft bzw. Sie wieder beschwerdefrei werden.

Vorhandene Verspannungen lösen

A: Sie können die überlastete Muskulatur selber massieren. Diese sind möglicherweise durch Übergebrauch der Kiefermuskulatur bei Parafunktionen wie z.B.  beim Pressen, Zähneknirschen, Fingernägel kauen, Zunge pressen etc.  verspannt. Auf dem Bild finden Sie eine Anleitung zur Massage des Kiefermuskels hinter der Backe und im Schläfenbereich.

B: Probieren Sie aus ob eine der folgenden Möglichkeiten für Sie ein Entspannungsgefühl aufkommen lässt.

  • Entspannt ausblasen mit vollen Backen (vielleicht sehen Sie dabei ein Pferd vor sich)
  • schnell und klein den Unterkiefer links & rechts bewegen
  • Legen Sie das Kinn auf Ihre Hand ab ohne den Kopf dabei aufzustützen. Fühlen Sie wie Sie das Gewicht des Unterkiefers Ihrer Hand abgeben.
  • Stellen Sie sich mental vor, wie Ihr Kiefer wie in einer Hängematte loslässt.

C: Allgemeine Entspannung via Atmung. Machen Sie bekannte Atemtechniken z.B. aus dem Yoga oder hören Sie diese vagale Atemtechnik mit Betonung der Ausatmung.  Diese Audiodatei ist für Älva-Outdoorcoaching gesprochen und deswegen in der Du-Form.

Ursachen die zur Überbelastung führen reduzieren

Gründe die zu Parafunktionen führen sind aktuell viele vorhanden beispielsweise Unsicherheit & Angst vor Covid-19, finanzielle Ängste, Mehrbelastung durch Homeschooling, fehlender Ausgleich durch soziale Kontakte oder Hobbies, mangelnde Bewegung.
Die Reduktion des Knirschens in der Nacht ist anspruchsvoll und eine Verarbeitungsstrategie vieler. Einfacher ist die Reduktion der Parafunktionen tagsüber. Achten Sie sich ob Sie den Kiefer beispielsweise vor dem Computer, bei schwierigen Alltagssituationen oder wenn es gerade dreht im Kopf locker lassen können. Auch die Zunge sollte locker hinter den oberen Schneidezähne liegen ohne zu pressen.  Egal welchen Wasserhahn Sie etwas zu drehen können, vielleicht ist es auch eine entspanntere Kopfhaltung, die dem Kiefer hilft. Ist Ihr Büroarbeitsplatz zu Hause gut eingerichtet? Ist Ihr Kopf auch mit der Gleitsichtbrille in einer neutralen Position? Informieren Sie sich über ergonomische Richtlinien und benützen Sie möglicherweise nur eine Lesebrille vor dem Computer.

Ressourcen stärken – Fass vergrössern

Ein weiterer Ansatz ist das Vergrössern des Fasses durch Aktivierung der eigenen Ressourcen. Aktuell sind viele unserer Ressourcen eingeschränkt. Sie finden in dieser Audiodatei eine Anleitung um bereits vorhandene – vielleicht von früher oder vergessene – Ressourcen wieder zu entdecken. Diese Audiodatei ist für Älva-Outdoorcoaching gesprochen und deswegen in der Du-Form.

Ich wünsche Ihnen gutes Entspannen mit dem Ansatz, der für Sie am Wirkungsvollsten ist.

Liebe Grüsse, Stefanie Staub